Microsoft kauft Revolution Analytics

Microsoft-Blogeintrag

Das ist eine ziemliche Überraschung.

Revolution Analytics pflegt eine für Unternehmen optimierte kommerzielle Version der Open-Source-Analytik-Sprache R. Die Sprache selbst basiert auf einer früheren namens S.

Da R ein waschechtes Open-Source-Projekt mit sehr aktiver Community ist, sind die Berührungspunkte mit Microsoft auf den ersten Blick nicht klar.

Jedenfalls zeigt Microsoft damit, es mit Analytik sehr ernst zu meinen. Data science ist ja ein heißes Thema.

Was könnte aus dieser Kooperation entstehen?

Vielleicht zusätzliche Ressourcen auch für die Open-Source-R-Entwicklung, eventuell eine grafische Entwicklungsumgebung? Integration von R in MS SQL Server (andere Datenbanken haben das ja längst) und Excel? Ein neuer R-Kern in .net, zur Integration in andere Programme und zur Entwicklung nativer Windows-Applikationen? Es wird jedenfalls spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.